Natur im Bild


Naturfotografie Heidi und Urs Jost
 

Thrakien, Nordostgriechenland, April / Mai 2019
Teil 1


Anreise

Wie schon mehrmals, reisen wir mit der Fähre von Ancona nach Griechenland. Nach einer Fahrt von rund 16 Stunden erreichen wir den Hafen in Igounemitsa südlich von Albanien.

Am Hafen in Ancona, Italien

"unsere" Fähre

Blick vom Deck der Fähre auf Ancona


Meteora

Unser erstes Reiseziel ist die fantastische Landschaft um die Meteora-Klöster.

Die Meteora-Klöster (Μετέωρα, östlich des Pindos-Gebirges nahe der Stadt Kalambaka in Thessalien gelegen, gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der Name Metéora leitet sich von meteorizo (μετεωρίζω) ab, was „in die Höhe heben“ bedeutet. Dieser Name beschreibt die Lage der Klöster, die auf hohen Sandsteinfelsen gebaut wurden und bei dunstiger Luft manchmal zu schweben scheinen.

Die gesamte Anlage besteht aus 24 einzelnen Klöstern und Eremitagen, von denen heute nur noch sechs bewohnt sind. Die restlichen achtzehn Klöster sind entweder zu schwer zu erreichen oder wurden wegen Einsturzgefahr verlassen.

Einerseits fotografieren wir die imposante Landschaft, aber auch die Tier- und Pflanzenwelt zwischen den Felsen und dem nahegelegenen natürlichen Flusstal. Hier bleiben wir 3 Nächte in einem schmucken Hotel mit Blick auf die Felsenlandschaft.

 

 

 

Rotfuchs (Vulpes vulpes), unser erstes fotografiertes Tier....

Französisches Knabenkraut (Orchis provincialis)

Busenragwurz (Ophrys mammosa)

Segelfalter (Iphiclides podalirius)

Segelfalter (Iphiclides podalirius)

Aurorafalter (Anthocharis cardamines)

Osterluzei (Aristolochia clematitis)

Osterluzeifalter (Zerynthia polyxena)

Osterluzeifalter (Zerynthia polyxena)

Am Abend ein Gewitter mit Regenbogen 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Judasbäume in voller Blüte 

 

 

Kuckkuck (Cuculus canorus

 

Roter Scheckenfalter (Melitaea didyma)

Roter Scheckenfalter (Melitaea didyma)

artreiche Auenlandschaft

artreiche Auenlandschaft

Flussregenpfeifer (Charadrius dubius)

Hornklee (Lotus sp.)

Behaartes Bruchkraut (Herniaria hirsuta)

Griechische Landschildkröt (Testudo hermanni boettgeri)

Dünen-Sandlaufkäfer (Cincindela cf. hybrida)

Östliche Smaragdeidechse (Lacerta viridis viridis)

Kronenannemone (Anemone coronaria)

Geflecktes Sandröschen (Tuberaria guttata)

Kleines Wiesenvölgelchen (Coenonympha pamphilus)

Grünwidderchen (Adscita  sp.)

Brauner Feuerfalter (Lycaena tityrus)

Brauner Feuerfalter (Lycaena tityrus)

Griechische Landschildkröt (Testudo hermanni boettgeri)

Blindschleiche (Anguis cf. graeca)

Blindschleiche (Anguis cf. graeca)

Haubenfangschrecke (Empusa fasciata), Nymphe

Alexis-Bläuling (Glaucopsyche alexis)

 

 

 

 

 


Weiter zu Teil 2: Alexandroupolis, Evros-Delta